ICSI - Die Zweite

Zyklustag 16 – 21.06.206 – Hilfe!

Ich bekam gerade den Anruf aus der Klinik. Wir haben 9 befruchtete Eizellen. Eigentlich sollte ja Mittwoch Transfer sein, aber sie bietet uns jetzt Blastos an. Sie meint bei dieser Ausbeute könne man vier einfrieren und 5 in die Langzeitkultur schicken. Ich bin grad leicht überfordert. Mein Mann kann mir dabei nicht helfen… soll ich das machen? Ich muss mich jetzt sofort entscheiden…

Advertisements

18 Kommentare zu „Zyklustag 16 – 21.06.206 – Hilfe!

  1. Schick doch alle in die Langzeitkultur! Warum nur 5? Schick alle und wenn an Tag fünf mehr als zwei da sind dann kannst du doch Blastos einfrieren lassen. Ich würde nicht vorher welche einfrieren lassen. So hättet ihr die besten Chancen!!

    Gefällt mir

    1. Wir haben die letzten Male immer alle befruchteten Eizellen in die Langzeitkultur gegeben, auch diesmal. Am Ende standen immer mindestens zwei gute Blastozysten und bis auf einmal wurde ich auch schwanger. Die Chancen bei Blastotransfer liegen um die 35%, deutlich mehr als bei früheren Transfers!

      Gefällt mir

      1. Wie meinst du das mit „keinen weiteren Versuch“?! Aus dieser „Charge“ hättest du, wenn alle Stricke reißen (was sie nicht tun!) dann u.U. keine mehr übrig, richtig. Im Notfall müsstet ihr halt nochmal durch Stimu und Punktion durch.
        Darf ich mal fragen was die Blastokultur kosten soll bei euch?

        Gefällt mir

      2. Ja, ich hätte keine zum einfrieren übrig und irgendwie hätte ich dabei kein gutes Gefühl. Keine Hinterhand, kein Schlupfloch weißt du wie ich das meine? Ich müsst schon wieder stimulieren und das wäre dann auch der letzte Versuch. Danach ist Ende. Ich weiß nicht ob ich damit hätte gut schlafen können. Es kann natürlich nun auch sein das keiner von fünf es schafft, das wäre die reinste Katastrohpe, aber dann hab ich immer noch die eingefrorenen. Egal wie man es dreht es hat beides seine Vor- und Nachteile. Vielleicht war die Entscheidung falsch… vielleicht aber auch nicht… es bleibt spannend. Wie immer. Es könnte ja auch mal was normal, gesittet und unkompliziert laufen

        Gefällt 1 Person

  2. Ich habe da leider keine Erfahrung, aber warum hat dich die Anruferin nicht beraten? Vor und Nachteile usw? So eine Entscheidung kann man doch nicht ad hoc und dann auch noch allein treffen…Ich hoffe, dass du viele Tipps von den Kiwu – Mädels bekommst. Ich drück die Daumen!

    Gefällt mir

  3. Ich würde definitiv versuchen Blastos zu bekommen und finde retoertchens weg gut! So haben wir es diesmal auch gemacht. Ich weiß aber auch das nicht alle kiwus Blastos einfrieren, deswegen wahrscheinlich dieses splitten… Aber ich bin für Blastos! Definitiv!

    Gefällt 2 Personen

    1. Das kommt noch hinzu. Blastos werden nicht eingefroren, wenn ich das richtig verstanden habe. Ich hab deshalb zu viel Angst, dass da was schief geht und ich dann gar keine mehr habe, wenn alle es nicht schaffen Blastos zu werden. Was natürlich Quatsch ist, weil es dann am Ende ja eh mit nichts klappt, aber fürs Gewissen….

      Gefällt 1 Person

      1. In meiner alten Klinik wurden die auch nicht eingefroren, in der neuen schon, wir haben jetzt noch 3 Eisbärchis im pn Stadium (also direkt nach Befruchtung) und 3 Blastos auf Eis… Ich drücke dir die Daumen!

        Gefällt 1 Person

  4. also ich würd alle in langzeitkultur schicken und danach einfrieren. DAs macht bei uns zumindest die Klinik so, weil man dann wirklich nur mehr die „guten“ übrig hat, weil wenn sie sich bis zu blastos sowieso nicht entwickeln, machen sie das nachdem einfrieren auch nicht, dann weiß man wenigstens gleich wieviele „gute“ eierchen man eingefroren hat, dann kann zumindest nur mehr beim auftauen was schief gehen.
    Weil ist doch Schwachsinn jetzt schon einfrieren, dann auftauen, warten obs gut sind und einsetzen. dann war der ganze stress und die Warterei vielleicht umsonst u.so weißt gleich woran du bist und wieviele brauchbare am schluss eingefroren sind.

    ich würde da nochmals anrufen und vielleicht nicht mit einer schwester reden sondern direkt den Arzt verlangen, weil sowas kann man ja nicht auf die schnelle entscheiden, sowas sollte doch auch schon im Vorfeld besprochen werden können. bei uns wird am anruf nur mehr mitgeteilt wann Transfer ist und wieviele dann noch eingefroren sind, damit man so schwerwiegende Entscheidungen eben nicht ad hoc entscheiden muss.

    Gefällt 1 Person

  5. Schwierige Entscheidung. Erst Recht, wenn man sie sofort und ohne Rücksprache mit dem Mann treffen muss.

    Ich hoffe, du konntest auf dein Gefühl hören. Denn ich habe die Erfahrung gemacht, dass das in solchen Angelegenheiten der beste Ratgeber ist.

    Gefällt mir

    1. Ich hab meinen Mann noch angerufen, nur leider konnte er die Entscheidung gar nicht treffen. Er kennt das Verfahren ja auch nicht, erwichte ihn irgendwo auf der Arbeit, wie soll der arme Kerl da auch was entscheiden?

      Gefällt mir

  6. Schwierige Entscheidung! Ich kenne deine Zweifel so gut. Bisher wurde uns von Blastos „abgeraten“ aber das liegt sicher in der individuellen Situation. Ein komisches Gefühl hätte ich bestimmt. Ich würde mich für halb/halb entscheiden. Egal wie du entscheidest, es wird richtig sein!😘

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s