Adoption

Adoption – Erste Schritte

Noch vor der zweiten ICSI sprachen mein Mann und ich darüber was wir tun wenn es wieder nicht klappen sollte. Natürlich gingen wir nicht davon aus, aber uns ist beiden klar dass wir ein Kind wollen. Und wir wollen beide ein Kind das von uns ist. Das meine und seine Eigenschaften in sich trägt und das wir lieben, weil wir es gemacht haben. Weil es unser Wunder ist und weil wir hart dafür gekämpft haben. Nur: es besteht die Möglichkeit dass wir das nicht schaffen. Es kann sein das es auch im letzten oder einem Kryo Versuch nicht klappt. Letzter Ausweg: Adoption. Samenspende und/oder Eizellspende kommen für uns nicht in Frage. Zumindest im Moment nicht. Ich persönlich kann mir nicht vorstellen ein Kind zu bekommen das ich zwar gebäre, aber nichts, aber auch rein gar nichts von mir hat. Umgekehrt gilt jedoch das gleiche. Es käme uns irgendwie unfair vor. Klingt das doof? Denkt ihr jetzt was redet die denn da? Ein adoptiertes Kind hat doch gar nichts von den Eltern? Ein Kind zu haben das weder Eigenschaften von mir noch von meinem Mann hätte, das ist für uns etwas ganz anderes. Das ist ganz schwer in Worte zu fassen. Im Moment weiß ich ehrlich gesagt nicht genau wie ich euch das erklären soll. Ich könnte jedes Kind lieben das in unser Heim kommt, ein adoptiertes Kind ist für mich aber die einzige Lösung, wenn es auf natürlichem Weg nicht klappt.

Und auch wenn wir noch weiter in Behandlung sind, möchten wir uns mit dem Thema beschäftigen. Denn auch eine Adoption ist nicht einfach. Selbst die Bewerbungsphase kann sich über Jahre hinziehen und dann ist die Chance auch noch sehr gering das wir jemals dazu kommen ein Kind zu adoptieren. Denn auf ein zu adoptierendes Kind kommen etwa 10 Paare. Daher lieber jetzt beginnen als später, wenn wirklich keine andere Möglichkeit mehr besteht. Dazu erhielt ich gestern entsprechend einen Rückruf von der örtlichen Adoptionsbehörde bzw. dem Jungendamt. In etwa 4 Wochen haben wir das erste Gespräch und bekommen ganz genaue Informationen darüber was wir alles machen und einreichen müssen um in die Bewerbungsphase zu kommen.

Tja und damit wäre ein neues Kapitel in diesem Blog eröffnet. Auch mit diesem Thema hoffe ich anderen helfen zu können oder auf gleichgesinnte zu treffen mit denen man sich austauschen kann…

Advertisements

4 Kommentare zu „Adoption – Erste Schritte

  1. Ich versuche auch gerade einen Termin bei der Adoptions/Pflegedienststelle unseres Jugendamtes zu bekommen. Wir wollen uns über diese Möglichkeit informieren, auch wenn wir noch einige medizinische Möglichkeiten haben (sind erst bei IUI).
    Ich freue mich schon auf deinen Bericht des Erstgesprächs und wünsche euch viel Glück!

    Gefällt mir

  2. Nein, das klingt überhaupt nicht bescheuert. Samenspende und Eizellspende sind für uns auch gar keine Optionen, weil wir es auch komisch fänden, wenn nur die Gene eines Elternteils in unserem Baby wären. Ein Kind ganz ohne unsere Gene wäre allerdings auch für uns überhaupt kein Problem.

    Ich bin gespannt, was du berichten wirst. Auch wir fangen langsam an uns damit zu beschäftigen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s