Tagebuch

Zyklustag 28 – 20.01.2017 – Blog-Geburtstag

Vor zwei Jahren habe ich angefangen über den Kinderwunsch zu bloggen. An dieser Stelle könnte ich wieder davon erzählen wie naiv ich war. So viel Hoffnung steckte in der aller ersten ICSI. Ich glaubte es würde alles gut werden und schon bald ein Kind in den Armen halten… tja, diese Illusion zerplatzte ganz schnell wie eine Blase. Schnell war man wieder auf den Boden der Tatsachen. Und mit jedem weiteren Versuch sank die Hoffnung weiter und weiter. Vorhanden wird sie wohl immer sein, die Hoffnung, aber es ist doch ernüchternd das schon zwei Jahre für nichts ins Land gegangen sind und sich am Thema Kinderwunsch für meinen Mann und mich nichts geändert hat. Nicht viel jedenfalls. Noch erschreckender ist das auch fast vier Jahre vergangen sind in denen wir aktiv ein Kind wollen. VIER Jahre und noch immer tut sich… nichts.

Aber ich möchte nicht nur Trübsal blasen. Die Kinderlosigkeit hat zwar tatsächlich nichts Gutes an sich aber der Blog den ich dazu immer noch schreibe schon. Ich habe 97 Follower und geklickt wurde ich im letzten Jahr 73.596-mal. Die meisten kamen aus Deutschland, aber auch Österreich, der Schweiz und weiteren Europäische Ländern. Aber anscheinend auch Menschen aus Israel, Indien, Japan und Orten von denen ich noch nie gehört habe, klicken meinen Blog an. Der Beitrag mit den meisten Klicks ist der über Clavella und Inofolic. Es wurde über 800 mal auf ‚Gefällt mir‘ geklickt und tausende Kommentare abgegeben. Ich kann anderen Tipps geben, habe aber auch viele Gleichgesinnte gefunden. Hier fühle ich mich unterstützt und verstanden. Für all das muss ich mich bei all den Lesern, Kommentierern und Likern da draußen bedanken. Vielen, vielen Dank.

Und was wird dieser Blog in diesem Jahr wohl zu berichten haben? Ich wünsche mir das ich bald die dritte und hoffentlich letzte ICSI starten kann und diese zum gewünschten Ergebnis führt. Aber fürs erste wird es um das Thema Kinderwunsch noch etwas still bleiben. Die ICSI wird erst im März/April stattfinden und hängt auch davon ab wann mein Körper glaubt bluten zu wollen. Bis dahin freue ich mich auf unseren Urlaub und gehe dem Thema Gewichtsreduktion weiter nach.

Hier kann ich eigentlich positives berichten. Mein aktuelles Gewicht liegt nun bei 74,5 kg. Seit ich also angefangen habe sind fast 3,0 kg verschwunden. Ich glaube das auch an meiner Hose zu merken und mein Mann glaubt es auch zu sehen, aber ich sehe da nix. Allerdings hat sich in dieser Woche kaum was getan. Die Waage zeigte heute Morgen dasselbe Gewicht wie am Anfang der Woche. Und das obwohl ich wirklich gesund gegessen und sogar richtig Sport gemacht habe. Sofort merkte ich wie meine Stimmung sank und ich mir gedacht hab dass das Ganze ja doch nichts bringt. Bis zu den 74 kg bin ich schon oft gekommen und genauso oft hab ich genau da aufgegeben, weil sich ab dann nichts mehr getan hat. Aber diesmal will ich eisern bleiben. Ich mein nur weil die Waage sich mal nicht nach unten bewegt muss man ja nicht gleich (wieder) aufgeben. Aber sollte sich auch dann weiter nichts tun, dann… ja dann vermute ich mal das irgendwas nicht mit mir stimmt. Fühlen tu ich mich aber derzeit ganz gut. Es ist gut das wir einen See um die Ecke haben um den man gut laufen/gehen kann um sich zu bewegen. Guckt euch mal bitte diesen Ausblick an, selbst ohne Schnee ein Highlight:

img_52891

Meine restlichen sportlichen Aktivitäten sind eine Art Body Mix und bestehen aus Yoga, Bauch-Beine-Po und Krafttraining. Auch auf der Arbeit versuche ich mich mehr zu bewegen, aber das ist wirklich nicht so einfach, wenn ich einfach generell fiel am PC sein muss. Durchhalten ist wohl einfach alles…

Advertisements

3 Kommentare zu „Zyklustag 28 – 20.01.2017 – Blog-Geburtstag

  1. Die Daumen sind weiter gedrückt! Viel Kraft beim weiteren Abnehmprogramm. Der innere Schweinehund ist ja oft doch der schwerste Gegner… Also weiterhin alles Gute und dann erstmal einen schönen und aufregenden Urlaub mit tollen neuen Eindrücken und Erlebnissen! 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Wenn du Krafttraining betreibst, dann kann es gut sein, dass dein Körper danach etwas Gewebewasser einlagert an den Stellen, wo die kleinen Muskelfaserrisse sind. Also Muskelkater ist ja nichts anderes als viele kleine Muskelfaserrisse. Das kann dazu führen, dass das Gewicht etwas stagniert. Und wenn du Muskeln ausbaust, wiegen die ja auch ein bisschen was 😉 ich wünsche dir jedenfalls ganz viel Erfolg in diesem Jahr und denke ganz fest an dich 😘

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s