Schwangerschaft - Tagebuch

SSW6 – 5+0 – Unverhofft

Ich möchte gerne so bald es möglich ist, wieder zu meinem normalen Frauenarzt gehen und die Behandlung dort weiter führen und alle weiteren Untersuchungen dort durch führen lassen. Natürlich nur, wenn kein Risiko besteht, die Kinderwunschklinik mich quasi entlässt. Da man aber ja heut zu Tage oft mit Wartezeiten rechnen muss und ich die neue Ärztin noch gar nicht kenne, da mein alter Frauenarzt vor ein paar Wochen in den Ruhestand gegangen ist, habe ich gestern einfach mal dort angerufen. Ich wollte nur einen Termin für in ein paar Wochen. Die Mädels vorne kennen mich aber ja und man hatte wohl auch ein Schreiben von der Klinik erhalten. Ich ließ also durch blicken positiv getestet zu haben. „Wollen sie nicht gleich vorbei kommen?“ Da sagte ich natürlich nicht nein. Ich bin sofort nach der Arbeit hin gefahren. Und das durfte ich mir im Ultraschall ansehen:

IMG_5933[1]

Ich war unheimlich erleichtert und habe erst einmal ein paar Tränchen vergossen und meiner Ärztin eine Gänsehaut beschert. Die Größe der Fruchthöhle lag bei 0,38 cm, was einer zeitgerechten Entwicklung entspricht. Es gab auch noch einen Schatten, was man als zweite Fruchthöhle hätte deuten könen, aber sie meinte es sei vermutlich nur ein Schatten. Mehr war natürlich noch nicht zu sehen und sie riet mir vorsichtig optimistisch zu sein. Wir kennen uns zwar noch nicht (von einem Termin her kann man wohl nicht von kennen sprechen), aber sie meinte sie hat ein gutes Gefühl. Trotz das ich wirklich erleichtert war und immer noch bin, werden die Sorgen aber nicht geringer sondern sind immer noch da. Es ist nur schon einmal eine Hürde genommen. Trotzdem könnte ja immer noch etwas passieren oder sein. Vielleicht ist es ja doch nur ein Windei oder die Schwangerschaft entwickelt sich nicht richtig!? Sie hat sich noch die Eierstöcke angesehen, die aber beide immer noch vergrößert sind. Merken tue ich das aber eigentlich nicht. Ich habe ihr anschließend noch berichtet welche Medikamente ich nehme und noch ein paar Fragen gestellt. Ich wollte dann doch noch aus ihrem Mund hören inwieweit Unterleibsziehen oder –drücken normal ist. Aber alles ok. Mir hat sie dann noch etwas zur Ernährung in der Schwangerschaft mit gegeben und mit einem neuen Termin in eineinhalb Wochen und einem Ultraschallbild bin ich schließlich nach Hause gefahren.

Heute ist Wochenwechsel und ich bin in der 6 Schwangerschaftswoche. Morgen ist der Termin in der Kinderwunschklinik und ich bin sehr gespannt was sich dort zeigen wird. Wann meint ihr könnte man frühestens mit einem sichtbaren Dottersack/Embryo und vielleicht sogar einem Herzschlag rechnen?

Advertisements

7 Kommentare zu „SSW6 – 5+0 – Unverhofft

  1. Ach wie schön! Das freut mich, dass soweit alles super sitzt. 🙂
    Bei meiner Tochter hatte ich den ersten US auch bei 4+6. Da sah das US-Bild genauso aus, wie deines jetzt. Den nächsten US hatte ich dann erst wieder bei 7+3, da war der Herzschlag und so natürlich schon zu sehen.
    Bei meiner aktuellen SS hatte ich den ersten US bei 5+4 und da waren die embryonalen Anlagen schon zu sehen. Mit dem Herzschlag bin ich mir jetzt nicht mehr sicher, ob man den da schon gesehen hat. Hab es mir leider nicht aufgeschrieben. Den zweiten US hatte ich bei 7+0. Da war der Herzschlag auf jeden Fall zu sehen und der Embryo schon 1,3 cm groß.
    Dir weiterhin alles Gute. Ich kann mich auch daran erinnern, dass man sich immer wieder Sorgen macht, ob auch alles gut ist. Die Sorgen wurden nach den ersten 12 Wochen definitiv kleiner und seit ich dann regelmäßig die Tritte gesprüt habe, war ich dann auch überwiegend entspannt. Steh einfach zu Deinen Gefühlen und Sorgen – sie sind völlig normal. Trotzdem wünsche ich Dir natürlich, dass Du schnell Vertrauen in Deine SS fassen kannst.

    Gefällt 1 Person

    1. Das hört sich sehr schön an. Ich hoffe das darf ich auch erleben. Vielen Dank für den ausführlichen Bericht.
      Ich freue mich wirklich über jede Hürde die ich nehmen kann, da ich nun weiß das mein Körper es doch hinbekommen kann eine Eizelle zu produzieren die gut ist und es auch schafft sie einnisten zu lassen. Zudem habe ich eine Fruchthöhle. Auch darüber freue ich mich. Aber wie du schon sagst, ich stehe zu meinen Gefühlen und auch zu meinen Sorgen. Was aber ja nicht heißt das ich mich nicht freue. ❤

      Gefällt mir

  2. Wir haben bei 5+5 im US den Embryo noch ohne Herzschlag sehen können, wegen Schmierblutungen gab es schon bei 6+1 noch einen weiteren US, dies Mal mit ❤. Das Ziehen im Unterleib hatte meine Frau auch ganz oft. Du musst ja bedenken, was dort nun alles auch passiert – jede Menge „Bauarbeiten“. Das macht schon ein ordentliches Zwicken. 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Das sieht prima aus :). Ich hatte bei 5+3 einen dottersack (beim Großen nach ICSI) beim kleinen war erst nix zu sehen, der Zeitpunkt aber auch nicht 100% klar da spontan.. im Laufe der 6. Woche zeigt sich aber meist der dottersack, im Laufe der 7. Woche ungefähr positive herzaktion. Weiterhin alles gute ❤❤❤❤!

    Gefällt 1 Person

  4. Wir waren bei 6+3 beim Frauenarzt und haben den Herzschlag gehört (meine Frau hat ihn auch gesehen, ich war zu aufgeregt 😀).

    Ich habe mir auch sehr, sehr viele Sorgen und Gedanken gemacht – nach der 12. Woche werden sie etwas kleiner und wenn man die Bewegungen fühlt, noch etwas mehr. Richtig entspannt war ich aber erst nach der Geburt 🙈

    Bei Dir hört sich alles ganz toll an, ich drücke euch alle Daumen!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s