Schwangerschaft - Tagebuch

SSW 7 – 6+6 – Mutterpass und Umstandskleidung

Ich schaue mir die beiden Bilder immer wieder an. Das sind wirklich meine. Ich schaue da nicht auf Ultraschallbilder einer Fremden oder einer Freundin. Ich schaue auf MEINE. Zwischendurch ist das alles immer noch so unwirklich, wie es wirklich ist. Manchmal bin ich einfach nur positiv eingestellt, aber manchmal habe ich auch viel Angst. Ich denke aber mal dass diese Angst normal ist und mich noch eine ganze Weile begleiten wird oder vielleicht sogar die Schwangerschaft über bleibt.

Beim gestrigen Termin in der Kinderwunschklinik bekam ich nicht nur die zwei Bildchen, sondern auch die Option nun beim normalen Gyn weiter behandelt zu werden. Im Prinzip ist mir das sehr recht. Ich habe der Klinik einiges zu verdanken, fühle mich dort auch wohl und möchte nichts über sie kommen lassen. Aber die Fahrerei ist doch ein Stressfaktor. Zudem muss ich das ja auch immer jedes Mal bei der Arbeit regeln. Meine Kollegin muss immer anwesend sein, damit ich früher gehen oder später kommen kann. Nun weiß meine Chefin grob von unserer Behandlung. Das es geklappt hat aber nicht. Sollte es heute oder in den nächsten Tagen jedoch eine passende Gelegenheit geben und ich sie unter vier Augen erwischen, dann werde ich es bereits sagen. Ich kann es auch schon kaum mehr verbergen. Aus all diesen Gründen käme es mir daher gelegen von meiner Ärztin weiter behandelt zu werden. Im Prinzip gibt es auch kein Problem dabei. Die Klinik kann mir sagen wie ich Granocyte weiter nehmen muss, spritzen tue ich das ja sowieso alleine. Alle anderen Medikamente kann ich auch vom normalen Frauenarzt bekommen und Cortison und Omega Ven wird sowieso von Dr. Lanius überwacht. Also versprach man mir in Köln sich mit meiner FA in Verbindung zu setzten. Von da bekam ich dann gestern noch einen Anruf. Wenn ich wollte könnte ich den Mutterpass abholen kommen. Ich saß ziemlich schnell im Auto. Idealerweise bekam ich vor Ort nochmal einen Ultraschall. Nachdem ich ausgiebig dabei zugesehen habe wie das Herzchen geschlagen hat, kam ich zur Erkenntnis dass dieses Ultraschallgerät definitiv das bessere ist. Nach einem kurzen Gespräch, bei dem auch meine Ärztin nichts dagegen hatte das ich nun bei ihr bleibe, bekam ich den Mutterpass. Ich habe zweimal gefragt ob ich den wirklich jetzt schon mit nehmen darf. Als Antwort bekam ich ein grinsen und die Worte: „Aber natürlich! Und wissen Sie was? Sie dürfen ihn ab sofort sogar immer bei sich haben.“ Hach, die Frau ist mir so symphytisch. Das menschliche stimmt irgendwie. Ich darf mich jederzeit melden. Egal was ist.

Ich bin also nun im Besitz des Mutterpasses. Und weil ich einmal in der Stadt war, habe ich mich in den H&M getraut. Den einzigen Laden den ich kenne wo man Umstandsmode kaufen kann (bei uns). Bei H&M passen mir aber meistens nur die BH´s und nichts sonst. Jedenfalls bevor ich fast 8 Kilo abgenommen habe. Es war merkwürdig in die Ecke für Schwangere zu gehen, in einem Laden in dem ich jederzeit auf jemanden hätte treffen können den ich kenne. Von wegen Dorf und so. Und vor allem in so einem doch noch recht frühen Stadium der Schwangerschaft. Aber ich brauch unbedingt eine Hose. Der Bauch wird laut beiden Ärzten bleiben und nur größer werden. Ich wurde fündig und probierte an. Ich kanns kaum glauben, aber ich passe in eine 38er Hose. Fallen die Schwangeren Sachen größer aus als drauf steht? Und verdammt, sind die Hosen bequem. Ich will nie wieder was anderes anziehen *lach* Deswegen hab ich eine von beiden heute gleich angezogen. Prompt sieht der Bauch unter dem Top auch viel schöner aus, wird nicht mehr so gequetscht oder hoch gedrückt und sieht nun wirklich aus wie ein kleiner Babybauch ❤

Advertisements

6 Kommentare zu „SSW 7 – 6+6 – Mutterpass und Umstandskleidung

    1. Ja, das kommt durch die ICSI Behandlung. Es werden mit Hilfe von Spritzen ja mehrere Eizellen dazu gebracht heran zu reifen anstatt nur eine. Nach der Punktion sammelt sich in den leeren Follikeln Wasser und allgemein sind die Eierstöcke einfach größer und das alles verursacht den vergrößerten Bauch.

      Gefällt 1 Person

  1. Toll, dass du zu Deiner Frauenärztin so einen guten Draht hast. Ist schon beruhigend, wenn man immer kommen kann. 🙂 Ich hab auch ohne ICSI-Bauch schon in der 9. Woche Umstandshosen getragen, weil meine normalen Hosen gedrückt haben. Im weiteren Verlauf der SS trage ich am liebsten Leggings/ Strumpfhosen und darüber Kleider, Tuniken oder lange Shirts. Bzw. Jetzt im Sommer nur Kleider. Das ist für mein Empfinden am bequemsten. Die Umstandshosen fingen mit deutlich gewachsenen Bauch irgendwie auch an zu drücken – aber gerade jetzt sind sie natürlich super für Dich 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s