Schwangerschaft - Tagebuch

SSW 19 – 18+0 – Wochenwechsel

Für jede Woche die vergeht bin ich dankbar und mit jedem Tag der vergeht hoffe ich auf deutliche Bewegungen in meinem Bauch. Aber wie ich unten noch schreiben werde, ist das immer noch nichts Sicheres. Meine Ärztin hat mir auch gesagt dass die ersten Bewegungen mit Vorderwandplazenta erst ab der 20. Woche spürbar sind. Aber was ist es dann was ich da meine zu spüren und sich genauso an fühlt wie viele es beschreiben? Es ist nicht der Darm. Das fühlt sich anders an und wird meistens auch mit einem leisen, aber nur innerlichem Geräusch begleitet.

Morgen ist auch schon der nächste Termin. Jetzt lagen nur zwei Wochen zwischen den Terminen. Nicht üblich, ich weiß. Aber diesmal bin ich nicht schuld. Meine Ärztin hat nun drei Wochen Urlaub und die Mädels unten waren so lieb und haben mir noch vor dem Urlaub einen Termin gegeben. Ohne das ich darum gebeten habe. Passt aber ganz gut. Der Feindiagnostik Termin ist dann auch nicht mehr fern und der nächste reguläre Termin von da an auch nicht. Bis dahin spüre ich das Baby hoffentlich eindeutig.

Rückblick SSW 18:

Neuzugänge für das Baby: Wieder keine

Schwangerschaftsstreifen: Bisher keine

Schlafverhalten: Kacke! Wirklich Kacke. Die letzte Woche gab es keine Nacht in der ich durchgeschlafen habe. Hundemüde falle ich ins Bett, schlafe prompt ein und bekomme nicht eine Minute vom Hörspiel mit. Es ist alles gut, bis ich dann irgendwann zwischen 2 und 4 Uhr aufwache. Manchmal wegen nichts, manchmal weil die Blase drückt und nun auch immer mal weil ich keine Position finde die für eine Weile angenehm ist. Links ist doof, rechts auch und auf dem Rücken soll man ja nicht ständig schlafen. Auf dem Bauch geht sowieso gar nicht mehr. Das Seitenschläferkissen hilft nicht. Den Rat mit dem Stillkissen habe ich zwar angenommen, aber noch nicht bestellt. Wird morgen sofort erledigt!

Schönster Augenblick der Woche: mir fällt leider kein besonderer Moment ein… x)

Schreckmoment der Woche: Kein richtiger Schreckmoment, eher Sorge. Es zog am Wochenende so schlimm an allen Ecken und Enden sogar bis in die Schamlippen, das ich nur liegen wollte.

Kindsbewegungen: Immer wieder dieses flattern, vielleicht könnte man auch rumpeln und rumoren sagen. Als würde sich da was bewegen. Vermehrt auch wieder dieses Klopf Gefühl und das von zerplatzenden Seifenblasen. Sicher bin ich mir aber immer noch nicht. Beim Termin werd ich nochmal fragen ob das nicht doch schon sein kann.

Hunger: auf nichts Spezielles

Abneigungen: keine

Geschlecht: immer noch nur eine Tendenz, in meinem Inneren weiß ich es aber (das einzige bei dem ich mir wirklich sicher bin… ich lach mit schlapp wenns doch noch anders kommt)

Geburtsanzeichen: Nein, bitte noch keine.

Symptome: Müde, müde und nochmal müde. Wobei man das wohl auch auf den schlechten Schlaf schieben muss. Das ziehen der Mutterbänder und im Unterleib hat in der letzten Woche trotz Magnesium zugenommen. Aber auch das scheint normal zu sein. Mehrfach bereits gelesen dass das bis zu 22. Woche nun deutlicher sein kann. Schnappatmung beim Treppensteigen oder größerer Anstrengung.

Das sagt die Waage: Die schwankt hin und her. Doch heute Morgen hatte sie ein deutliches Plus. Das Spagetti Eis gestern war wohl förderlich für die Waage.

Bauchnabel & Bauch: Der Bauchnabel ist normal und drinnen. Zum letzten Wochenwechsel habe ich ein Bauchbild gemacht. Der Unterschied von Woche 8 zu 18 ist deutlich zu erkennen, kam mir aber so deutlich gar nicht vor (möchte das Bild aber nicht auf meinem Blog veröffentlichen). Der Umfang ist auch leicht hoch gegangen und ist jetzt bei +5 cm. Auf der Arbeit merke ich den wachsenden Bauch aber nun doch auch

Stimmung: Müde und erschöpft. Genervt von der Arbeit. Am liebsten würde ich gerne aufstehen und einfach gehen. Oder mich zumindest mal kurz zurück ziehen. Aber diese ominöse Liegemöglichkeit, die es hier angeblich für schwangere geben soll hab ich noch nie gesehen (hier ist ja auch nie einer Schwanger weil der Betrieb aus 85% Männern besteht). Vielleicht soll ich mich ja einfach auf den Boden unterm Schreibtisch legen!?

Advertisements

6 Kommentare zu „SSW 19 – 18+0 – Wochenwechsel

  1. Das habe ich in meiner SS tatsächlich einmal gemacht, weil ich sooooo müde war und nicht mehr konnte. Da hab ich mich dann auf Arbeit unter meinen Schreibtisch gelegt und kurz geschlafen. Hatte dann aber doch zu viel Angst dass mich jemand erwischt. Aber so einen Ruheraum hätte ich auch definitiv gebraucht. 🙈

    Gefällt 1 Person

  2. Klar kannst Du das Baby schon jetzt spüren. Ich hatte auch eine Vorderwandplazenta und habe bei 18+6 den ersten ganz deutlichen Tritt gespürt – den nächsten ein paar Sekunden später konnte meine Frau dann auch gleich von außen merken. Davor hatte ich genau das, was Du beschreibst. Dieses Rumoren, aber man weiß, es ist nicht der Darm. Fühlt sich aber so ähnlich an. Das ist euer Baby 🙂 ♥

    Gefällt 1 Person

  3. Bin ganz bei den Rwgenbogeneltern: Du spürst dein Baby schon. Ganz sicher! Es ist eh bei jeder Frau anders und es gibt keinen festen Zeitpunkt, ab wann das Baby zu spüren ist. Das, was du beschreibst, ist dein Baby und es dauert bestimmt nicht mehr lange, bis das Flattern und Blubbern in richtige Tritte und Knüffe übergehen. Frag lieber andere (Baby-) Mütter als deine Ärztin, wenn du dir unsicher bist, die haben da meist mehr Erfahrung 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s