Sonstiges

Bauch- & Körperpflege in der Schwangerschaft

Einen kleinen Bauch hatte ich ja dank ICSI bereits recht früh. Lange hatte ich sogar das Gefühl da hat sich wochenlang nichts dran verändert. Aber wie man am Bauchbild erkennen kann (Passwort auf Anfrage) ist der doch merklich gewachsen. Und irgendwann kommt dann auch die Frage: Wie pflege ich meinen Bauch? Wie beuge ich Schwangerschaftsstreifen vor?

Noch bevor ich überhaupt schwanger wurde kannte ich das Bi-Oil Öl, das gut gegen Schwangerschaftsstreifen sein soll. Es hat gute Bewertungen und war für mich bereits interessant weil es auch Narben verblassen lässt. Eine etwas unschöne, lange Narbe am Hals sollte damit etwas verschwinden. Ausprobiert hab ich es dann aber doch nie. Den Bauch wollte ich aber doch pflegen und habe mich umgehört. Doch überall bekam ich nur Bi-Oil zu hören. Ein paar Tage später bekam ich dann aber ein „Herzlichen Glückwunsch zu Schwangerschaft“ Paket von meiner Schwägerin in dem u. a. die folgenden Produkte enthalten waren:

IMG_6279[1]

Das ist nur eine kleine Auswahl der Produkte die unter dieser Marke vertrieben werden. Es gibt auch Umstandsmode, Kindermode oder Ausstattungsgegenstände für Babys. Neben der Pflegereihe für Mamis gibt’s aber auch eine für Baby´s, mit der ich mich aber noch beschäftigen muss. Vielleicht kommt sie aber für die Babypflege in Frage.

Die Produkte sind nicht nur vegan, sondern auch frei von Tierversuchen, was ich nicht unwichtig finde. Auch Parabene und ähnliche Stoffe sind nicht enthalten. Auch wenn die Verpackung pink ist, finde ich sie recht hübsch gemacht. Die Duschcreme habe ich noch nicht ausprobiert. Ist eventuell auch nicht ganz so wichtig wie die Körpercreme und das Öl. Besonders angetan bin ich jedoch von dem Öl. Es riecht sehr angenehm und nicht so extrem künstlich wie man es von anderen Produkten vielleicht kennt. Es zieht wie auf der Verpackung versprochen schnell ein. Hinterlässt aber auf der Kleidung auch keine Flecken oder Spuren, wenn man nach ein paar Minuten schon ein Shirt oder so drüber zieht. Man braucht am Anfang noch nicht so viel Öl, mit wachsendem Bauch natürlich etwas mehr. Es sind 200 ml in einem Fläschen, was nicht nach viel klingt, aber ich bin mir sehr sicher dass es bei zweimaliger täglicher Anwendung, die gesamte Schwangerschaft über hält. Im Wechsel mit der Creme hält es sicher auch länger. Ich benutze es jedenfalls seit der 9 oder 10 Woche und es ist nicht mal ein Fingerbreit davon weg. Der Haut am Bauch fühlt sich weich an, sieht gut aus und es gibt keine Hautirritationen. Streifen gibt es bisher auch keine, auch die Linea Negra lässt sich nicht blicken. Ob das nun an dem Öl liegt, guten Bindegewebe oder den Genen, kann ich natürlich nicht feststellen. Das Öl schadet aber auch nicht und der Bauch fühlt sich damit einfach super an.

Der Preis ist mit 5,39 Euro bis 5,99 Euro (je nachdem wo man es kauft) nur für das Öl jetzt nicht so unbedingt ein super Schnäppchen, aber die Investition auf jeden Fall wert, wenn man bedenkt das es für die gesamte Schwangerschaft ausreichen kann. Die Creme kostet dasselbe. Müsste ich wählen, würde ich aber nur das Öl wählen.

Advertisements

6 Kommentare zu „Bauch- & Körperpflege in der Schwangerschaft

  1. Huhu. Ich hatte die Pflege Produkte von Belly Button auch. Und ich habe nach einer Dose Creme auch nur das Öl benutzt. Das ist wirklich toll 😊 Gegen Ende kamen ein paar kleine Streifen, aber die haben nicht weh getan und sind auch ziemlich schnell wieder verblasst. Ich drücke die Daumen, dass du streifenfrei bleibst 😉
    Ich würde mich sehr freuen, wenn ich dein Passwort bekommen würde
    Celiablueberry@yahoo.com
    Vielen Dank und liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

  2. Ich habe auch so ein Mamiprodukt von bellybutton bekommen, nutzte aber das gute alte Frei-Öl. Habe auch lange keine Streifen am Bauch bekommen, toitoitoi. War gut für die Fotos. 🙂 In der Elternzeit, in der ich dann kurioserweise noch mal zunahm, kamen dann an den Seiten doch 2 leichte Streifen dazu. Die sieht man aber jetzt kaum mehr. Also nur keine Panik, selbst wenn sie kommen, verblassen sie doch auch wieder!

    Gefällt 1 Person

    1. Panik hab ich eigentlich keine. Wenn die Streifen kommen, dann kommen sie eben. Da mach ich mir jetzt keine Sorgen. Immerhin wächst da ein Mensch in mir, der eben Platz braucht und mein Körper ist ja keine Maschine die das mal eben wegsteckt. Das gehört zum Kinderkriegen eben dazu. Wenn ich also, nach so einem langen Weg wie meinem, anfange über Streifen zu jammern, wie soll das erst werden wenn das Baby mich irgendwann nicht mehr schlafen lässt? :o)

      Gefällt mir

      1. Wer weiß ob ich das machen werde oder nicht. Vielleicht jammere ich ohne Ende… Mal sehen. Ich weiß nur das ich mir dieses Kind sehnlichst gewünscht habe und egal was kommt ich es jetzt schon liebe!

        Gefällt mir

  3. Obwohl ich annahm, dass ich ein Streifenhörnchen werden würde (ausgehend von meiner Mutter und meiner Schwester), hab ich kein einziges Streiflein bekommen. Dabei hab ich immer gesagt, dass es okay wäre, wenn man meinem Körper die Schwangerschaft auch hinterher ansehen würde. Aber trotzdem finde ich die Streifenfreiheit natürlich ganz gut. Als „Erinnerung“ habe ich nun eine Narbe vom Kaiserschnitt, aber auch die trage ich mit Stolz.
    Die Linea Nigra zeigte sich bei mir erst irgendwann in den letzten 10 Wochen der Schwangerschaft. Nach der Geburt hat es dann etwa drei Monate gedauert, dann war sie wieder ganz verblasst.
    Spannend, was der Körper so leistet und wie er sich in der Schwangerschaft verändert. Egal wie, es ist es auf jeden Fall wert!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s