Schwangerschaft - Tagebuch

SSW 22 – 21+0 – Wochenwechsel

Schwangerschaftswoche 22 – die zweite Schnapszahlwoche! Beim Frühstück machen wurde ich auch schon vom Baby begrüßt. Mit so einem Tritt nach unten, das ich mich richtig erschrocken habe. Meist spüre ich die Tritte im stehen oder beim gehen noch nicht so sehr, aber das war spürbar und dann ging das den ganzen Morgen so weiter. Bisher dachte ich ja eher das Baby sei ein Morgenmuffel, aber heute Morgen war es ziemlich aktiv.

Allmählich vergeht die Zeit etwas schneller als noch zu Beginn. Nicht natürlich wenn man auf einen der Ultraschalltermine zusteuert, aber ich meine schon es geht zügig voran. Immerhin ist das jetzt schon die 22. Woche. Vor 10 Wochen war gerade mal die kritische Zeit so gut wie vorbei. Irgendwie krass. Aber es liegen ja auch noch gute 18 Wochen vor mir, in denen noch einiges geschehen muss.

Rückblick SSW 21:

Neuzugänge für das Baby & Mama: Als meine Freundin zur Convention hier war hat sie mir auch was für das Baby da gelassen. Da war ich aber noch nicht soweit es auszupacken. Es war mir zwar sehr unangenehm sie zu bitten nicht böse zu sein wenn ich das jetzt nicht aufmache, aber sie hat mich verstanden. Am Montag war ich aber dann doch so weit. Nach dem Termin zur Feindiagnostik hab ich mich getraut. Somit nenne ich jetzt einen Body mit der Aufschrift „Special Edition“, ein Tigger Anzug (aus Winnie Puh) und einen Teddy mein eigen, bzw. das Baby hat zumindest schon mal was Warmes zum anziehen und kuscheln. Je nachdem wann im Februar das Baby ausziehen will, hat es dann sogar schon ein Karnevalskostüm.

Schwangerschaftsstreifen: bisher keine, keine Linea Negra

Schlafverhalten: Unverändert

Schönster Augenblick der Woche: Ohne zu überlegen: Dieses Stupsnäschen zu sehen! Schaut es euch bitte an. Wie kann das bitte schon so süß sein? Dann natürlich jeder einzelne Tritt. So wunder-, wunderschön!

Schreckmoment der Woche: keiner

Kindsbewegungen: Von dem vermeintlichen Rhythmus ist eigentlich kaum was geblieben. Es meldet sich zwar schon irgendwie regelmäßig, aber die Zeitpunkte erscheinen jetzt mehr wahllos, wo sie letzte Woche noch etwas absehbar waren. Morgens ist meistens eher Ruhe. Mittags geht’s dann aber mal eine ganze Weile lang und Abends immer mal wieder kräftige Tritte, die aber meistens noch nicht kräftig genug sind, das sie von außen spürbar sind. Nur durch Zufall hatte mein Mann am Sonntag die Hand auf meinem Bauch und ich bekam einen überraschenden Tritt, den er glaubt gespürt zu haben. War auf jedenfall einer der kräftigen und einer der nach außen und nicht nach innen ging. Aber mehr als ein *Plöp* war es wohl nicht. Das Baby scheint auch meist mit den Beinchen nach unten zu liegen, weswegen eher nach unten als gegen den Bauch tritt.

Hunger: Rindersteak mit Nudeln und viiiiel Soße (hätte ich mal kochen sollen)

Abneigungen: keine

Geschlecht: Kennen wir

Geburtsanzeichen: keine, sollten auch noch was warten

Symptome: Müde. Schnappatmung beim Treppensteigen oder größerer Anstrengung. Ziehen der Mutterbänder oder zusammen ziehen der Gebärmutter wie üblich. Mal mehr Mal weniger. Meistens abends raucht es in den Ohren, aber ich hab keine Ahnung ob das ein Symptome ist und zu den Schwangerschaftsanzeichen gehört. Möchte es aber gerne mal ansprechen.

Das sagt die Waage: Leider hab ich mich heute Morgen nicht auf die Waage gestellt. Ich schätze ich bin aber jetzt bei ca. +6,0 kg

Bauchnabel & Bauch: Der Bauchnabel ist drinnen, der Bauch wächst. Wieder ist auf dem Vergleichsfoto zu sehen das der Bauch von letzter auf diese Woche gewachsen ist und beim Umfang hab ich die 100 fast geknackt *OMG*

Stimmung: Glücklich. Ja wirklich glücklich. Einige Sorgen habe ich immer mal wieder, aber so langsam bin ich soweit zu sagen dass das normale Sorgen sind, die jede Mutter hat. Vielleicht ein, zwei mehr als normale Mütter, aber ich bin ja auch nicht unter normalen Umständen schwanger geworden. So ganz langsam setzt auch der Nestbaubetrieb ein und sobald mein Mann wieder zurück ist, werden wir uns um das Kinderzimmer kümmern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s