Schwangerschaft - Tagebuch

SSW 29 – 28+2 – Geburtsvorbereitungskurs Part 5

  • Ausstattung für das Baby
  • Säuglingspflege
  • Untersuchungen/Beschwerden beim Baby
  • Entspannungsübungen

Wie schon letzte Woche gedacht vermischte sich der letzte Abend mit dem heutigen. Deshalb ging es erst einmal mit der Ausstattung für das Baby weiter. Dazu gehörte unter anderem die verschiedenen Tragemöglichkeiten für das Baby. Ich hatte mich schon vorher für ein Tragesystem von „Fräulein Hübsch“ entschieden. Wir bekamen eine Manduca Trage vorgeführt und ein paar andere Beispiel Modelle von Ergobaby, Babybjörn und einem den ich mir nicht gemerkt habe, per Prospekt. Fräulein Hübsch war nicht dabei. Trotz der Alternativen möchte ich immer noch eine Fräulein Hübsch Trage. Ich möchte das jetzt nicht in Werbung ausarten lassen, aber mir gefallen die Tragen vom Design her viel besser, sie haben gute Bewertungen und die Babys scheinen sich darin wohl zu fühlen. Ein Tragetuch hab ich mir nicht zugetraut, aber das hat sich seit gestern geändert und zusätzlich zur Trage hätte ich nun auch gerne ein Tragetuch. Nachdem die Hebamme uns das binden gezeigt hat empfand ich das gar nicht mehr als so schwierig und ich kann mir doch vorstellen auch ein Tuch zu benutzen. Allerdings würde ich es gerade zu Beginn nur dann nutzen, wenn ich Ruhe und Zeit habe, das Tragetuch richtig zu binden. Das geht mit einer Kombi aus sitzen und stehen am besten. Fährt man aber mal eben schnell zum Arzt oder macht eine andere Erledigung die nicht viel Zeit in Anspruch nimmt oder man eben keine zweite Hand zur Hilfe hat, dann würde ich die Trage benutzen. Wenn man geübter ist und die Griffe irgendwann drauf hat, geht sicher auch das Tuch immer und überall. So zumindest meine Vorstellung.

Flaschen und Schnullervarianten als Beispiele zum anfassen, sowie Kinderwagen und Babyschalen Modelle anhand von Prospekten, wurden uns auch gezeigt. Bei Schnullern ist es wichtig, dass das Saugteil am Steg so dünn wie möglich ist und das Vorderteil nicht nach oben steht, um Kiefer-/Gaumenfehlstellungen zu vermeiden. Auch wenn wir es erst mal ohne Schnuller probieren und wenn auch nicht zu früh damit anfangen wollen, hab ich welche zu Hause liegen, die aber den ‚Anforderungen‘ entsprechen.

Die anschließende Entspannungsübung fand ich ohne Wehen wenig entspannend, aber ich denke unter Geburt sehe ich das wieder vollkommen anders. Für die Übung stellten wir Frauen uns hinter unseren Stuhl und stützen uns darauf ab. Die Männer hatten keine besondere Aufgabe bei dieser Übung, standen aber hinter den Frauen und umfassten zunächst den Bauch/Brustkorb. Da ging es einfach nur darum ob sie spüren das und wie die Frauen atmen. Nach einer Weile normalem atmen, ging es dann mit normalem ein- und langem ausatmen weiter. Mein Mann konnte gleich einen Unterschied am Bauch erkennen. Die Übung wurde dann auch noch mit den Männern gemacht. Wir Frauen sollen das zu Hause üben.

Weiter ging es schließlich mit Beschwerden die beim Baby auftreten können. Allergien, Appetitlosigkeit, Fieber, Krämpfe, Krupp, Verstopfung und Zähne. Um nur ein paar der Dinge zu nennen. Dazu gab es nützliche Tipps, sowie Medikamenten Tipps und wie man sich bei was verhalten soll. Es waren ziemlich viele Informationen. Obwohl ich viel mit geschrieben habe, überkam mich doch zumindest eine Weile ein gewisses Gefühl von ‚Oh mein Gott, wie soll ich mir das alles nur merken‘. Aber irgendwie fühlt sich das auch alles gleich realer an und… naja ich weiß auch nicht, echt eben.

Im Übrigen ist mir besonders hier wieder aufgefallen, dass neben mir sich nur noch zwei weitere Frauen Notizen gemacht haben. Bei den Männern erwarte gar nicht das sie was aufschreiben. Mir reicht es ehrlich gesagt schon wenn ich ein paar von denen sehe und am Gesicht erkennen kann wie viel Bock sie eigentlich haben. Der eine sitzt mit Cappie, breitbeinig da und verdreht regelmäßig die Augen, während ein anderer auf dem Gymnastik Ball in Sportklamotten irgendwelche Dehnungsübungen macht, anstatt aufzupassen. Wenn das dann sogar schon meinem Mann auffällt, dann ist das schon ziemlich arg. Ich denke mir das ein Teil der Männer, mit Sicherheit noch gar nicht realisiert hat, das sie Vater werden und das für sie noch weiter weg ist als für die Frau, aber ein gewisses Interesse finde ich auch vom Vater nicht schlecht. Mich nervt es, dass dann so Klischee Cappie Träger interessenlos da sitzen. Ich bin sicher auch kein Vorzeigemodell und wäre auch lieber ins Bett gegangen, aber man kann wenigstens so tun, als würde der Kurs was bringen und die Infos der letzten beiden Abende waren nun wirklich sehr hilfreich, selbst wenn man sich schon ein bisschen mit Babys auskennt.

Zum Schluss gab es dann noch eine Entspannungsübung. Dabei wurden bestimmte Muskeln eine Weile angespannt um sie dann wieder zu entspannen und nachzufühlen. So ähnliche Übungen kannte ich bereits vom Yoga. Nächste Woche ist dann Frauenabend und es geht um die folgenden Themen:

  • Stillen und Brustpflege
  • Infos zum Beckenboden
  • Dammmassage und –pflege
  • Gedankenreise
Advertisements

5 Kommentare zu „SSW 29 – 28+2 – Geburtsvorbereitungskurs Part 5

  1. Eine Fräulein Hübsch hatte ich auch, habe sie beim ersten Kind auch gerne genutzt, auch wenn ich am liebsten mit dem Tragetuch unterwegs war und bin. Tatsächlich geht einem das Tuchbinden schnell in Fleisch und Blut über, wenn man das ein Dutzend mal gemacht hat denkt man schon nicht mehr drüber nach. Gesessen habe ich dabei allerdings nie, ich frage mich wie das funktioniert?? 🤔🤔 Was ich übrigens auch sehr empfehlen kann für “kurz mal eben“, zuhause oder für kürzere Strecken draußen, ist ein Ring Sling. Geht noch schneller anzulegen als eine Trage (mit ein bisschen Übung) und man muss dafür das Kind nicht mal ablegen 😁 (war deshalb hier in der akuten Schreiphase meine Rettung).

    Gefällt 1 Person

  2. Ich bin auch ein Tuch-Fan, aber mit der Fräulein Hübsch kommst du einem Tuch schon sehr nahe (näher als mit Manduca und Ergobaby, die erst ab ca 6 Monaten wirklich gut zum Tragen geeignet sind, auch wenn es natürlich schon vorher geht). Mit erschreckt die Babybjörn, da die ergonomisch gesehen Gift für Babys sind. Kurz mal darin tragen schadet sicher nicht, aber für länger als ein paar Minuten sind die absolut nicht empfehlenswert… Also, bleib bei deiner Fräulein Hübsch und besorg dir ein schönes Tuch. Letzteres verteilt gut gebunden das Gewicht deutlich besser, so dass es spätestens wenn dein Baby ein paar Kilo zugenommen hat ein Segen sein wird, wenn du es gut und gerne bindest 😉

    Zu den Männern: ist natürlich doof, wenn die immer so Gesichter ziehen und die Augen rollen. Aber immerhin begleiten sie ihre Frauen und zeigen somit schon mehr Interesse als so manch anderer.

    Gefällt 1 Person

  3. Ich bin immer noch überrascht, was bei Euch im Geburtsvorbereitungskurs alles besprochen wird. Bei uns ging es eigentlich wirklich nur um die Rest-Schwangerschaft, Geburt und das Wochenbett. Ansonsten stand eigentlich die Entspannung und Atemübungen im Vordergrund.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s