Schwangerschaft - Tagebuch

SSW 30 – 29+0 – Wochenwechsel

Ich starte den Beitrag heute mit gemischten Gefühlen und bin im Moment mit meinen Gedanken vor allem bei Frau Planungeduld, aber auch bei ein paar Kiwu Mädels die es gerade nicht leicht haben. Es tut mir so schrecklich leid… das hat niemand mit so einem anstrengenden Weg verdient. Ich mag euch, sofern ihr mitlest gerne Kraft schicken, aber euch auch bitten dann nicht weiter zu lesen. Ich hab meine ganz eigenen Sorgen, klar, aber ich möchte auch nicht dass ihr dann bei mir von tollen Dingen lest, wo ihr euch selbst schlecht fühlt. Es sei denn das muntert euch irgendwie auf… ich denke ihr wisst was und wie ich das meine…

Da ist sie also die 3. 30. Woche! Das muss ich mir mal auf der Zunge zergehen lassen. Ich fass das ehrlich gesagt nicht wirklich. In den letzten Wochen hab ich zwar nie ‚vergessen‘ das ich schwanger bin, aber irgendwie ist es ab und zu doch noch unwirklich. Klingt doof, oder? Wenn man bedenkt das in mir drin ein kleiner Mensch strampelt, der das alles doch wirklich machen soll. Ich glaube ich begreife das erst mit Geburt oder vielleicht ein paar Tage danach. Dann wenn der kleine Mensch in meinen Armen liegt und ihn mir keiner mehr weg nehmen kann.

Rückblick SSW 29:

Neuzugänge für das Baby & Mama: Für Mama gabs nichts neues, aber das Baby hat jetzt einen Kinderwagen. Eigentlich wollten wir uns nur mal welche anschauen, da der Wagen ja für mich und meinen Mann passen muss. Also gings mit ein paar Empfehlungen in einen Babymarkt nicht allzu weit entfernt. Eigentlich hatte ich auch schon einen Wagen im Sinn, aber auch da war halt nicht sicher ob mein Mann den gut fahren kann, weil er ja größer ist als ich. Naja aber aus dem eigentlich anschauen ist dann ein Kauf geworden. Vor Ort haben wir uns von meinem Favoriten überzeugen können. Es hätte für mich jetzt auch kein neuer Kinderwagen sein müssen, aber eine kurze Nachrecherche über Preise und Gebrauchte Kinderwagen dieser Art, fiel die Wahl dann doch auf ein neues und dieses Modell. Der Markt konnte sogar den Internetpreis deutlich unterbieten und somit sind wir nun stolze Besitzer eines Kinderwagens. Den zeig ich euch in einem seperaten Beitrag. Mitgenommen haben wir dann auch noch ein Babyphone (auch günstiger als im Internet) und drei vier Kleinigkeiten, wie Badethermometer, Babybürste usw.

Schwangerschaftsstreifen: keine, keine Linea Negra.

Schlafverhalten: Eine einzige Nacht in der ich nur einmal wach wurde um mich zu drehen und dann bis zum Wecker weiter geschlafen habe. Alle anderen Nächte bestanden aus hin und her drehen und wach rum liegen.

Schönster Augenblick der Woche: Baby M´s Bewegungen.

Schreckmoment der Woche: Am Freitag war ich nach der Arbeit noch schnell ein paar Besorgungen für den Wocheneinkauf erledigen. Schon an der Kasse tat es oberhalb der rechten Leiste irgendwie weh. Im Auto und auf dem Nachhause weg, tats dann echt übel weh und ich war kurz davor anzuhalten und auszusteigen. Aber ich wollte nur irgendwie nach Hause. Da hab ich alles stehen und liegen lassen und bin erst mal auf die Couch wo es dann nach ein paar Minuten besser wurde. Beruhigt war ich aber erst als es sich nicht wiederholte und Baby M. sich bewegt hat.

Kindsbewegungen: Seit letztem Samstag ist das Baby etwas aktiver als sonst. Es rödelt ganz schön im Bauch. Es bewegt sich oft an der Bauchdecke entlang. Da sind auch Tritte und Boxer dabei, aber irgendwie ist es ein bisschen anders als sonst. Ich weiß gar nicht so recht wie ich das beschreiben soll. Das Baby ist irgendwie „sanfter“. Die Tritte sind eher so ein drücken nach außen. Als würde es testen wie weit es denn seine Gliedmaßen ausstrecken kann. Es sind auch mal ziemlich kräftige Tritte dabei, aber meistens ist es eher so wie beschrieben. Auch ohne Hand drauf zu legen kann ich richtig spüren wie es sich… naja streckt, denke ich. Ist das jetzt schon die Veränderung der Bewegungen, die aufgrund von Platzmangel entstehen? Ich dachte da wäre noch etwas länger etwas Platz… Ich bin jetzt nicht unbedingt in Sorge, nur mal wieder irritiert. Kann das einer von euch auch so beschreiben? Oder ist das alles wieder unnormal? Außerdem liegt es heute glaube ich quer im Bauch. Wie geht das bitte? Ich spüre jedenfalls Bewegungen seitlich rechts und links. Also an einer Seite Füße und der anderen die Arme? Oder vielleicht doch Schädellage und breitbeinig? Ich hab keine Ahnung…!

Hunger: Süßes und Milch. Milch, Milch, Milch! Mein Mann schüttelt schon immer den Kopf wenn ich abends nach einem Glas Milch ‚verlange‘. So viel Milch hab ich im letzten Jahr nicht getrunken. Beim süßen muss ich aber wirklich aufpassen.

Abneigungen: Salziges kann man mir aber unter die Nase halten und ich hab kein Problem damit darauf zu verzichten.

Geschlecht: Immer noch dasselbe. Ihr erfahr es ja bald… vielleicht…

Geburtsanzeichen: keine, allerdings reagiert meine Gebärmutter öfters mit Übungswehen auf die Bewegungen von Baby M. Also wenn das Kleine aktiv ist, ist auch die Gebärmutter aktiv und wird dann oft hart. Ich muss das unbedingt nochmal deutlich erwähnen beim nächsten FA Besuch. Etwas bedenken bekomme ich dann doch langsam. Und aufs CTG bin ich auch gespannt. Ob man das da sehen kann? Bisher gings immer noch, aber es häuft sich in den letzten Tagen, selbst unter Magnesium. Ich konnte aber nicht wirklich was finden, meist steht halt da das es normal ist. Auch nicht ob Übungswehen auch gleich bedeuten können, das die Geburt früher los geht.

Symptome: Ich schnaufe wie ein Pferd. Ein paar Stufen und nix geht mehr. Auch ein normaler Spaziergang geht nur noch mit Pausen. Irgendwie ist mir das unangenehm. Aber natürlich auch kein Wunder bei den Ausmaßen die ich angenommen habe. Die verstopfte Nase ist auch wieder da.

Das sagt die Waage: + 9,8 kg. Damit ging die letzte Woche, trotz großzügigem zweier Raclette mit meinem Mann. Unter 12 kg zu bleiben wird damit doch etwas schwer, befürchte ich, da Baby M. ja auch noch deutlich wachsen wird, aber mal sehen.

Bauchnabel & Bauch: Der Bauchnabel ist drinnen. Der Bauchumfang ist nochmal um 1 cm gewachsen. Wo soll das enden? x)

Stimmung: Zum Ende hin eher angespannt. Die Arbeit nervt derzeit einfach nur. Ich muss ja nicht nochmal erwähnen dass ich dem Mutterschutz in guten vier Wochen entgegen fiebere. Ansonsten aber ruhig, routiniert und froh das zum Beispiel das Kinderzimmer bald auch als solches bezeichnet werden darf.

Advertisements

17 Kommentare zu „SSW 30 – 29+0 – Wochenwechsel

    1. Wir haben uns für das Phillips Avent Babyphone ohne viel Schnick Schnack entschieden. Zum einen weil alles andere mit Kamera, Gegensprechanlage und was weiß ich alles, uns viel zu teuer war. Fast oder sogar über 100 Euro wollten wir nicht ausgeben. Für fast denselben Preis haben wir unsere Babyschale gekauft. Daher fiel die Wahl auf ein einfaches, wo wir höhren wenn das Baby abends weinen sollte und wir noch unten sind.

      Gefällt mir

      1. Männer *gg*
        Das ist sicher auch nicht alles verkehrt, aber ich muss dem Baby jetzt nicht über Kamera nachts beim schlafen zuschauen (auch wenn das niedlich klingt). Wenn es brüllt, dann brüllt es und ich denke da hilft es auch nix wenn ich von unten mit ihm rede. Ich würde trotzdem hin gehen und schauen was denn los ist, vor allem weil es ja nicht antworten kann.
        Ich könnte mir vorstellen das so Sachen wie Gegensprechanlage eben erst später sinnvoll sind.

        Gefällt mir

      2. Ja ich denke auch, dass sowas erst später taugt… wobei ich nur einmal so’n Teil kaufen wollte.
        Und dann gibt’s ja noch die Anglecare mit Atemüberwachung… das find ich interessant. Weiß aber nicht ob man sich mit oder ohne mehr stresst…

        Gefällt mir

      3. Da sind wir auch noch dran. Aber ich denke dann investieren wir lieber in diese Angelcare Matte (kostet ja auch 80 Euro aufwärts) als in eine Babyphone Kamera… Aber da sind wir uns auch noch nicht sicher. Die Kabel und all das… ??

        Gefällt mir

      4. Wollt ihr ein Beistellbett? Das ist auch das was mich gerade etwas abhält. Wenn das auch meine Bewegung aufzeichnet ist das ja fürn Popo. Mir wurde jetzt diese MyHummy Teile oder so ähnlich empfohlen, aber da hab ich noch gar nicht nach geschaut.

        Gefällt mir

      5. Ja. Mein Mann baut es selbst… haben eine Matratze, die 1 Meter lang ist und das sollte für die ersten 6 Monate genügen. 😊

        Wir überlegen halt, dass die Matte zumindest hilft, wenn das Baby oben schläft und wir noch unten sind… sind uns aber unschlüssig. 🙈 man kann das Risiko durch entsprechende Schlafumgebung ja erheblich senken.

        Gefällt 1 Person

      6. Cool! Davon zeigst du uns ja bestimmt Bilder!

        Ja, dafür halte ich das eigentlich auch für sinnvoll. Aber dann halt vielleicht wirklich erst für später. Ich denk gerade in den ersten vier Wochen, lässt man das Baby sowieso nicht so viel alleine.
        Und Nestchen, Decken, Tierchen oder was weiß ich am oder im Bett wirds bei uns nicht geben. Nur bestimmte dinge kann man halt nicht verhindern. Wie wenn das Baby Bauchschläfer wird zum Beispiel.

        Gefällt mir

  1. Huhu! Also ich hatte auch immer viele Übungswehen. Hatte bei mir aber keinerlei Auswirkungen und auf dem ctg waren die auch nie zu sehen… bei mir sind die dann direkt in echte Wehen übergegangen 😅 aber erst am Termin

    Gefällt 1 Person

  2. Das mit den Kindsbewegungen ist bei mir ähnlich. Ich habe auch oft das Gefühl sie streckt sich oder bewegt ihren Po an meiner Bauchwand entlang. 😅
    Manchmal tritt sie auch ordentlich und manchmal pocht es auch in zwei entgegengesetzte Richtungen, aber Babys sind ja extrem gelenkig, ich denke es liegt daran. Beim letzten Ultraschall hat sie an ihren Zehen genuckelt, war das süß. 😍 Da ist mir auch mal wieder eingefallen wie unfassbar gelenkig die kleinen Würmchen ja noch sind (und sein müssen).

    Gefällt 1 Person

  3. Teilweise lesen sich deine Beiträge für mich wie ein Rückblick 😂 das mit der Milch kommt mir soooo bekannt vor. Auch die anders wahr genommenen Bewegungen habe ich, aber weiß nicht seit wann. Es fühlt sich auch eher an, als ob das Baby sich streckt und den Platz testet. Ganz witzig fühlt es sich an, wenn ich auf der seite liege und dann ein – ich vermute Fuß – sich seitlich dagegen drückt. Dann streichel ich drüber, aber gestern hab ich mal wie so gekitzelt. Da kam der Fuß drei mal. 😂 die Hände wühlen eher in der Leistengegend rum.

    Gefällt 1 Person

    1. Awww das klingt so niedlich! Dann liegt dein kleines in Schädellage? Bei mir hab ich die letzten Tage keine Ahnung. Erst dachte ich quer. Heute sind die Bewegungen aber etwas überhalb des Bauchnabels… ja… hä? wie liegts denn jetzt? Vollkommen egal, hauptsache ich spür das kleine Würmchen! ❤

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s