Schwangerschaft - Tagebuch

SSW 33 – 32+0 – Wochenwechsel

Hier ganz schnell der Wochenwechsel-Rückblicks Post…

Rückblick SSW 32:

Neuzugänge für das Baby & Mama: Mama hat sich nichts Neues gegönnt. Dafür waren wir aber auf einem Kindertrödelmarkt und haben für Malia noch etliche gebrauchte Kleidung gekauft. Da waren so hübsche Sachen dabei, die jetzt aber noch sortiert werden müssen. Manche Sachen waren dort aber auch echt überteuert und dann auch noch mit solchen Gebrauchsspuren, das ich nicht bereit war den Preis zu zahlen. Im Prinzip wäre ihre Garderobe komplett und wir kämen für eine Woche mit den Sachen hin. Gekauft habe ich aber in Größe 56 und 62. Nur ganz wenige Teile habe ich in 50 da. Mal sehen ob ich noch etwas kaufe, wenn mir was gefällt.

Schwangerschaftsstreifen: keine, keine Linea Negra.

Schlafverhalten: Unverändert… das wird in diesem Leben nichts mehr.

Schönster Augenblick der Woche: Die Zeiten die ich nur für Malia und mich übrig habe. Dann wenn ich meine Hand auf den Bauch lege um ihre Bewegungen deutlich zu spüren. Manchmal lache ich aus vollem Hals, wenn ich zum Beispiel den Decke der Keksdose auf meinem Bauch ablege und die dann wackelt als würde die Kleine im Bauch gerade tanzen. Aber natürlich genieße ich auch immer wieder die Momente in denen sie auf meinen Mann reagiert. Ich könnte heulen vor Glück!

Schreckmoment der Woche: Im Prinzip keinen. Aber ich merke doch wie wenig auf der Arbeit auf mich Rücksicht genommen wird. Das war bisher kein großes Problem, weil ich wenig eingeschränkt war und ich mich selbst auch einfach zurück genommen habe wenn was nicht ging. Aber je größer der Bauch wird und umso mehr Wehwechen dazu kommen umso schwerer wird es natürlich für mich. Nicht das ich mich groß beschweren möchte, nein, mach ich nicht, aber so langsam wünsche ich mir den Mutterschutz herbei. Dann gibt es kein Gemotze mehr. Kein Psycho Terror mehr der mir und dem Baby auf die Nerven schlägt.

Kindsbewegungen: Ich würde nun sagen dass sie nochmal etwas zugenommen haben. Es gibt immer noch Phasen wo sie mal ne Stunde lang nix oder nur ganz wenig macht, aber es gibt nun auch so Tage, wo ich andere nun verstehen kann die berichten ihr Kind mache Party im Bauch. Vielleicht war ich einfach nicht feinfühlig genug oder sie hatte einfach immer noch so viel Platz das ich gar nicht alles gemerkt habe. Wer weiß auch was davon alles die Vorderwandplazenta geschluckt hat. Sorgen mache ich mir immer noch hin und wieder wenn sich mal länger nix bewegt, aber ich denke das ist nun einfach mal so. Ich fänds jetzt schlimmer wenn ich ein Jammerlappen wäre und euch mit Wehwechen zukleistern würde. Auf jeden Fall spüre ich sie ziemlich deutlich. Sie bewegt sich viel am Rand der Gebärmutter/des Bauches entlang. Ich kann oft sogar ihre Füßchen ertasten. Heute Morgen hatte ich auf jeden Fall eins in den Rippen und es hat das erste Mal auch etwas weh getan. Aber damit haben wir definitiv die Rippen erreicht.

Hunger: im Moment nichts bestimmtes mehr, Milch geht aber immer

Abneigungen: nichts besonderes, aber auf salziges steh ich immer noch nicht.

Geschlecht: Mädchen

Geburtsanzeichen: keine, die Übungswehen sind aber wie vorher vorhanden

Symptome: Der wachsende Bauch (ja es geht noch was) schränkt mich nun so ganz langsam doch ein. Bücken geht nicht mehr so gut. Gehen, lange stehen oder sitzen, außer aufrecht auf der Couch, sind nach einer Weile unangenehm. Es zieht dann wie starker Muskelkater im Schambein oder auch mal die Leisten runter. Drehen und wenden im Bett ist fast unerträglich. Die Nase ist morgens und abends meistens verstopft. Der Haarausfall dafür fast weg. Ich weiß nicht ob ich es mir einbilde… es ist nur so ein ganz unterschwelliges Gefühl ein oder zweimal am Tag, als käme die Mens…

Das sagt die Waage: + 10,7 kg insgesamt.

Bauchnabel & Bauch: Der Bauchnabel ist drinnen. Der Umfang ist fast bei 108. Ich bin sicher ich knacke die 110 noch. Auf dem aktuellen Bauchbild ist auch nochmal ein Unterschied zu sehen. Ich weiß nicht wo das endet, denn die Kleine wächst ja noch ein ganzes Stückchen. Ob ich irgendwann vorne über Falle?

Stimmung: Bis Montag sehr, sehr angespannt, wegen dem Psycho Terror auf der Arbeit. Weswegen ich mich nun auf das wenigste beschränkt habe und jetzt erst mal Urlaub habe. Werde das auch morgen der Ärztin berichten. Ich möchte das eigentlich nicht, weil ich mir natürlich auch nicht die Blöße geben möchte und mich vor meiner Chefin behaupten möchte, es bis zum Ende geschafft zu haben, aber ich lasse mich sonst krankschreiben. Es sind nur noch 5 Tage die ich arbeiten müsste, aber das Wohlergehen meiner Malia ist einfach viel, viel wichtiger. Ich würde es mir niemals verzeihen, wenn irgendwas wegen so einem Mist passiert. Ich habe eh schon viel Angst (gehabt), da muss das nicht auch noch alles sein.

Advertisements

4 Kommentare zu „SSW 33 – 32+0 – Wochenwechsel

    1. Es ist echt nicht mehr schön. Wenn ich nicht schwanger wäre, würde ich nett lächeln und nicken, aber mit fortschreiten der Schwangerschaft und voll mit Hormonen krieg ich das einfach nicht mehr hin.

      Gefällt mir

      1. Und dann wundern sich die Leute wenn man irgendwann ausrastet 😇 ich hatte das einmal während der Schwangerschaft, sonst bin ich auch eher der Typ lächeln und winken, aber zu viel ist irgendwann zu viel.

        Gefällt 1 Person

  1. Ich würde mich auch sofort krank schreiben lassen, wenn es nicht mehr geht. Vor allem, wenn die dich da so behandeln. Geht’s noch?
    Deine kleine Malia geht eindeutig vor und wenn du merkst es tut dir nicht gut dann zöger nicht und hol dir einen Krankenschein 😘

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s