Schwangerschaft - Tagebuch

SSW 33 – 32+1 – FA und Babybauchshooting

Ich hatte heute frei. Gott sei Dank. Keine Arbeit, kein Chef, keine Kollegen. Dafür gabs jedoch Frauenarzt Termin und Babybauchshooting. So viel schöner als einen Tag auf der Arbeit, auch wenn der Tag anstrengend war. Aber eins nach dem anderen.

Erst mal gings in die Stadt. Und weil ich früh dran war, bin ich erst mal in den DM und hab die Fotos für unsere Weihnachtskarten gedruckt. Schon komisch so alleine in einem DM Markt. Dann hab ich mir ein Brötchen gegönnt und bin dann langsam zur Praxis gegangen oder gewatschelt, je nachdem wie man hin guckt. Nach kurzem Warten gings ins Labor und komischerweise habe ich mit Klamotten weniger gewogen als gestern beim wöchentlichen Wiegen ohne Klamotten und auch weniger als beim letzten wiegen in der Praxis. Irgendwie komisch…

Beim CTG hat diesmal niemand an meinem Bauch gerüttelt, aber es war anscheinend auch gar nicht nötig. Klein Malia war wach und ich habe sie durchweg gespürt. Es gab schöne ZickZack Linien auf dem Ausdruck und die Herzfrequenz war immer so zwischen 130 und 145. Mal mehr mal weniger. Laut Ärztin gibts nichts auffälliges.

Ich hab ihr ziemlich zum Beginn erzählt das ich mich auf der Arbeit nicht mehr wohl fühle und ich es aufgrund der Schwangerschaft nicht mehr schaffe auf Durchzug zu schalten. Das mag ich ja unter normalen Umständen schaffen und war bisher auch kein Problem, aber im Moment… nö, muss ich nicht haben. Und ich hab wirklich eine tolle Ärztin. Ich habe sie nicht darum gebeten und trotzdem hat sie sofort mit dem Kopf geschüttelt und mir angeboten mich ab Montag krank zu schreiben. Dafür muss ich Montag noch mal kurz hin, aber ich denke ich werde das machen. Auch wenn die letzten beiden Tage wieder ok waren. Andere mit meiner Vorgeschichte wollen sich weit früher krank schreiben lassen, das bestätigte sie mir mit lieben Worten. Ebenfalls musste ich überhaupt gar nichts sagen als sie nach den nächsten Terminen fragte. Ich hätte mir einen Termin zwischen den Tagen gewünscht, aber es stand erst wieder einer im neuen Jahr an. Sie bat die Helferin unten mir einen Termin zwischen den Tagen zu geben. Dafür muss ich zwar zur Vertretung (zu dem Idioten, der mich vor gut vier Jahren nicht wirkich behandeln wollte, weil er meinte das wird alles schon), aber das nehm ich dann einfach in Kauf.

Dann gabs ne tolle Vaginale Untersuchung. Etwas Autschi, aber ging. PH Wert ist in Ordnung. Malia liegt in Schädellage aber noch nicht im Becken. Also theoretisch könnte sie sich noch drehen, aber das soll sie lieber nicht machen. Um ins Becken zu rutschen hat sie aber auch noch etwas Zeit. Muttermund ist zu und auch alles andere so wie es sein soll. Sie liegt allerdings immer noch nicht mit dem Rücken zu einer Seite, wie es für die Geburt am Besten wäre, aber wollen wir mal hoffen das sie auch das noch macht. Also… alles in Ordnung und Mama wieder für eine Weile beruhigt.

Heute Mittag ging es dann zum heimlichen Fotoshooting. Heimlich, weil mein Mann nichts davon weiß. Es ist sein Weihnachtsgeschenk. Ich hatte ja mal berichtet das er Fotos machen nicht so mag und auch immer nur von einem Bild von mir und Bauch gesprochen hat. Deshalb und weil es auch zeitlich alles gerade noch so passt, hab ich also heute heimlich alles mögliche zusammen gepackt und bin los zum Fotografen der auch schon unsere Hochzeitsfotos gemacht hat. Es sind 110 Fotos entstanden und das schon ohne die Bilder mit Augen zu und sowieso nicht gut. Daraus musste ich dann auswählen und letztlich blieben acht Fotos übrig. Teurer als ich wollte, aber es sind tolle Fotos geworden. Ich bekomme sie am Montag oder Dienstag und eines davon werde ich euch dann auch zeigen, wenn ihr möchtet.

Jetzt bin ich erst mal auf der Couch und versuche meinem Mann nichts vom Shooting zu sagen, der sich allerdings wundert warum ich so platt bin…

Advertisements

10 Kommentare zu „SSW 33 – 32+1 – FA und Babybauchshooting

  1. Blöde Frage, habe mir darüber noch keine Gedanken gemacht 😅 aber können die Kinder sich mit dem Rücken nicht mehr drehen wenn der Kopf fest im Becken liegt? 🤔 ich weiß das es unter der Geburt gut zu wissen ist wo der Rücken liegt, aber vorher?

    Und dein Mann wird sich sicherlich riesig über die Bilder freuen. Ich bin gespannt was er sagt! Und wenn du uns auch Fotos zeigen magst, sagen wir bestimmt nicht nein. 😁

    Gefällt mir

    1. Wenn der einmal im Becken fest sitzt… hm… ich hab das so verstanden das sich da nix mehr tut. Wenn man noch viel Fruchtwasser hat kann es zwar sein das sich das Kind nochmal raus dreht, aber normalerweise passiert das nicht mehr. Bei mir sitzt die Kleine ja nicht fest. Also geht noch alles.

      *lach* Das ist nett. Ich bin gespannt wie sie nach der Bearbeitung aussehen. ❤

      Gefällt mir

      1. Kann schon sehr gut möglich sein, sind ja keine Eulen die Babys 😂 ich habe aber auch noch nicht aufgepasst, ob sich da noch was tut bei mir, muss ich mal machen und nächste woche fragen wo der Rücken liegt, denn interessieren tut es mich schon 😀

        Gefällt mir

      2. Ich hab nochmal nachgelesen bzw die Hebi gefragt. Ich habs genau falsch gesagt und verstanden. Der Rücken sollte für die Geburt zur Bauchdecke der Mutter zeigen. Andersherum geht auch (Sternengucker). Aber er sollte nicht rechts oder links liegen. So liegt Malia allerdings immer noch. mal Rücken rechts, mal links.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s